Themengarten „Schulgarten“ auf der Landesgartenschau in Bad Iburg

Erstellt von Maren Tetenborg | |   Niedersachsen

Auf der Landesgartenschau in Bad Iburg (18. April - 14. Oktober 2018) präsentiert die Ludwig-Windthorst-Schule aus Glandorf in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Bad Iburg Schulgartenarbeit. Dabei stellt jede Schule ihren jeweiligen Schwerpunkt in ihrer Schulgartenarbeit dar.

Die Ludwig-Windthorst-Schule betreibt schon seit über 10 Jahren einen Nutzgarten, in dem sie verschiedenste Gemüsesorten anbaut, besonders alte Gemüsesorten stehen hier im Vordergrund. Das geerntete Gemüse verkauft die schuleigene Schülerfirma „Garten-Crew“ in Form von Gemüseabokisten an Kunden im Ort. Bei der Bewirtschaftung des Schulgartens wird auf eine ökologische Arbeitsweise Wert gelegt. Regelmäßig wird der Schulgarten vom Kontrollverein ökologischer Landbau e.V. kontrolliert und ist biozertifiziert. Im Schulgarten leben auch zwei Bienenvölker, die von einer Bienen-AG unter Anleitung eines Imkers versorgt werden. Außerdem gibt es auch noch Schulhühner, die im Garten zuhause sind. All diese Komponenten der Schulgartenarbeit werden in verschiedener Form im Themengarten „Schulgarten“ auf der LAGA in Bad Iburg präsentiert. Der Gemüseanbau in Form zweier Hochbeete, die Hühner in einem vor Ort errichtetem Gehege und die gesamte Schulgartenarbeit und ihre Hintergründe in Form einer Ausstellung in einem von der Schule restaurierten Bauwagen.

Auch ein Schaukasten zu Bienen findet sich im Themengarten, sowie Infotafeln zum Bienenleben. Dieser Teil der Ausstellung ist das verbindende Element zur Schulgartenarbeit des Gymnasiums in Bad Iburg, die nämlich auch Bienen beheimaten. Außerdem verbindet die beiden Schulen die selbst angelegte Streuobstwiese mit bunter Blumenmischung im Themengarten, die auch in beiden Schulen zur Fütterung der Bienen vorhanden ist. Zusätzlich präsentiert das Gymnasium in einem Modell des Freedens (Gebirgszug in Bad Iburg), die dort wachsenden Pflanzenarten. Auf Infotafeln kann man über sie wichtige Details erfahren, sowie auch über den Botaniker Prof. Brinkmann, der die Pflanzenzusammensetzung des Freedens erforschte.

Außerdem laden im Themengarten mehrere Sitzbänke zum Verweilen ein, um den Hühnern beim Picken, den Pflanzen beim Wachsen und den Bienen beim Honig sammeln zuzusehen. Kommen Sie doch einfach mal vorbei und lassen sich überraschen!

Zurück