Berichte vom Tag des Schulgartens 2019

04249 Leipzig, 56. Schule - Oberschule der Stadt Leipzig

|   Sachsen

Der Hitze trotzend machten sich die Teilnehmer der GemüseAckerdemie am 5. Juni 2019 – obwohl verkürzter Unterricht stattfand – im Anschluss auf den Weg in die Huttenstraße zum Schulgarten.

Während sie selbst das Bedürfnis nach kühlem Nass verspürten, kümmerten sich die AGler um die Beete, auf denen bereits die ersten Früchte ihrer Arbeit zu sehen sind. Das Gießen gehörte zu den angenehmsten Aufgaben. Eine andere Gruppe bereitete derweil die Fläche für eine Schmetterlingswiese vor. Doch auch Bienen und andere Insekten sollen im Schulgarten ein Quartier finden. Ohne die Bestäuber gäbe es kaum Samen und Früchte, einige der Obst- und Gemüsesorten hängen von ihnen ab. Überdies: Wenn Insekten sterben, fehlen anderen Arten wichtige Beutetiere, was einen Rückgang der Artenvielfalt bedeutet. 
Um die Vielfalt zu erhalten, wurden also gemeinsam die Grasnarbe entfernt und ein Streifen für die Aussaat vorbereitet. Zusammen verteilten wir anschließend unser Saatgut darauf. Jetzt kann sich die Fläche zu einem Insektenparadies entwickeln. 
Dass die Entwicklung auf den Beeten gelungen ist, davon konnten sich vor allem die zur Ernte Eingeteilten überzeugen. Die Salate und Radieschen waren bereits schmackhaft. Abschließend konnte jeder Ackerschüler die Erträge unserer ersten Ernte mit nach Hause nehmen. Und weil der Schulgarten so viele Früchte trägt, mehr als wir verbrauchen können, haben wir vor, unsere Ernte demnächst auch all denen anzubieten, die bisher den Weg zu uns nicht fanden.

https://www.56-oberschule-leipzig.de/schulgarten/

Zurück